Notfallbetreuung bei Schulschließung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Ab Montag sind die Schulen in Rheinland- Pfalz geschlossen. Jedoch bieten alle Schulen eine Notfallbetreuung an. Mit Verweis auf das Schreiben der ADD ist der Sinn der Notfallbetreuung wie folgt umschrieben:

„Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.

Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.

Sollten diese Punkte auf Sie zutreffen und eine Betreuung nicht zu organisieren sein, schreiben Sie bitte eine E-Mail bis Montag,

16.03.2020, 7.00 Uhr an:

sekretariat@schulekelberg.de  mit dem Betreff Notfallbetreuung

Anmerkung: Bei der Notfallbetreuung geht es nicht um das Fehlen eines Druckers um Arbeitsbläter ausdrucken zu können oder das fehlende Vorhandensein eines Computers- hier können Arbeitsaufträge in Absprache mit dem Klassenlehrer anders übergeben werden. Auch in diesem Fall erbitten wir Rückmeldung beim Klassenlehrer. Der Sinn der Schulschließungen ist das Verlangsamen der Verbreitung des Virus.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames, virenfreies und gesundes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen,

Johannes Philipp Rektor