Infektionsschutz-und Hygienemaßnahmen an Schulen ab 2. Mai 2022

Schreiben des Ministeriums zur Kenntnisnahme

Tag der Studien- und Berufsorientierung an der RSplus Kelberg – Endlich wieder als Messe vor Ort

Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause konnte in diesem Jahr endlich wieder ein gebührender Berufsorientierungstag für die Klassen 7-10 an der Realschule plus Kelberg stattfinden.

Nachdem sich die Klassen 8 bereits vormittags in Veranstaltungen der BBS Gerolstein und FOS Adenau über weitere schulische Möglichkeiten informieren konnten, fand abends bereits zum 5. Mal die Berufsinformationsmesse in der gut gefüllten Hochkelberghalle statt.

Rund 40 Aussteller (Weiterführende Schulen, Behörden und Betriebe aus der Region) stellten ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichen für die Schüler*innen an attraktiv gestalteten Ständen vor. In informativen Einzelgesprächen konnten Informationen gesammelt, Fragen beantwortet und teilweise sogar Praktikumsplätze ausgemacht und Bewerbungen abgegeben werden. Ganz nebenbei konnte durch den vom Schulelternbeirat übernommenen Getränkeverkauf eine nette Einnahmesumme erreicht werden, die dem Spendenprojekt des Fördervereins für unsere ukrainischen Flüchtlingsfamilien zukommt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen teilnehmenden Betrieben und Institutionen für die hervorragend organisierten Messestände und die trotz Pandemie aufrecht erhaltene Kooperation und freuen uns bereits jetzt auf eine ähnlich erfolgreiche Veranstaltung im kommenden Jahr.

Engel für ukrainische Flüchtlingsfamilien

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 10R1 sind, wie alle anderen Schüler der GRS+ St. Martin Kelberg, von dem Krieg in der Ukraine schwer ergriffen und fühlen mit den ukrainischen Mitbürgern. Daher haben beide Klassen die Idee ihrer Klassenlehrerin, Flüchtlingen aus der Ukraine mit einer Spende zu helfen, tatkräftig unterstützt. Die Klasse 10R1 hat knapp 500 kleine Perlenengel gebastelt. Diese wurden am 01. April von Kindern aus beiden Klassen auf dem Edeka-Parkplatz in Kelberg verkauft. Trotz der widrigen Witterung und einem wirklich kalten Wind, waren die Kinder mit sehr viel Eifer beim Verkaufen dabei.
Besonders erfreut sind alle Schülerinnen und Schüler über die Spendensumme von 1320 €. Diese Summe wurde dem Förderverein der Schule übergeben, der ukrainische Kinder, die im Einzugsgebiet der Schule wohnen, unterstützt.
Ganz herzlich bedanken möchten sich die beiden Klassen bei allen, die diese Aktion unterstützt haben! (Melanie Peters)

Toll gemacht Kinder! Wahnsinn!

Neuer Hygieneplan und Elternschreiben der Ministerin- 7. Schulbrief

Spendenaufruf Ukraine Flüchtlinge Kelberg

Förderverein der Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg

Insgesamt 6 Flüchtlingskinder wurden diese Woche in der GRS+ Schule in Kelberg angemeldet. Wie man sich vorstellen kann, fehlt es diesen Kindern und deren Familien an allem. Daher starten wir als Förderverein der Schule in Kelberg einen Spendenaufruf. Mit dem Geld werden wir den Familien benötigte Materialien für die Schule, aber auch Kleidung und weitere notwendigen Dinge zur Verfügung stellen. Wir garantieren dafür, dass jeder Euro bei den betroffenen Familien ankommt.

Spendenkonto Volksbank (Spendenquittung ab 200€)

DE85577615910606600000
Förderverein GRS+ Kelberg

oder mit Paypal (über Paypal keine Spendenquittung möglich) an

https://www.paypal.com/pools/c/8HWWMBAuDL

16. Hygieneplan für Rheinland- Pfalz – und Ukraine- Flüchtlingskinder

Liebe Schulgemeinschaft!

Ab dem 14. März entfällt, laut 16. Hygieneplan, die Maskenpflicht für die Grundschulabteilung am Platz, während des Unterrichts.

Weiterhin sollen die Kinder dennoch die Maske im Gebäude tragen, beispielsweise beim Raumwechsel oder beim Gang zur Toilette. Im Bereich der Grundschule müssen die Kinder beim gemeinsamen Frühstück nicht mehr den Mindestabstand einhalten, aber in der Kantine.

Gerne dürfen die Kinder auch die Masken weiterhin im Unterricht tragen, die Inefktionszahlen sind ja nicht gerade besser geworden.

Weiterhin gelten die bisher bekannten Lüftungsregelungen, Abstands- und Hygienereglungen (Hände waschen, desinfizieren usw.).

Die Maskenpflicht für die SchülerInnen* der Realschule plus- Abteilung bleibt weiterhin bestehen, außer im Sport- und Musikunterricht und im Freien! Diese Regelung ist zunächst um zwei weitere Wochen (2.April 2022) verlängert worden. Ich bitte um Beachtung!

Getestet wird weiterhin nach den bisherigen Regelungen, allerdings nur 2x-wöchentlich.

Änderungen teilen wir rechtzeitig mit!

Ukrainekonflikt

Im Verlaufe der letzten Woche sind bereits die ersten sechs Kinder aus der Ukraine mit ihren Müttern angekommen und werden auch schon zum Teil in den Klassen aufgefangen. In der Elternschaft unserer Schule herrscht eine große Hilfsbereitschaft, auch und besonders bei den SchülerInnen*.

Damit nicht unnötig Dinge gespendet werden, sondern gezielt geholfen wird, haben wir uns auch mit dem Förderverein darauf verständigt, dass wir dann über den Förderverein und auch über die Klassen eine Mitteilung herausgeben, was wirklich benötigt wird. Ich bitte hier um Verständnis. Der Förderverein wird auch die Möglichkeit der Spende (ganz allgemein) anbieten.

Wichtig ist es, dass die Kinder und ihre Mütter Anschluss finden und nicht isoliert sind. Sie wünschen sich auch Kontakt, besonders für die Kinder (gemeinsames Spielen, was gemeinsam unternehmen).

Es ist schön zu sehen, dass viele Kinder in der Schule noch russisch sprechen, oder auch zum Teil verstehen und schon dabei sind, die ukrainischen Kinder zu integrieren.

Ich wünsche allen friedliche und gesunde Tage

Am 18.02.2022 findet Unterricht grundsätzlich vor Ort statt

Liebe Schulgemeinschaft!

Bisher liegt, laut DWD keine Unwetterwarnung für Freitag, den 18.02.2022, für den Raum Kelberg von 8- 13 Uhr vor (Stand 17.02.2022, 16.55 Uhr). Dennoch bleibt die Wetterlage stürmisch. Hier können Sie sich über den aktuellen Stand jederzeit informieren.

https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen/warnWetter_node.html?ort=Kelberg (Quelle DWD)

Im Allgemeinen gilt bei unsicherer Wetterlage der Inhalt der Pressemitteilung des Ministeriums vom 16.02.2022:

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. … Im Fall des Fernbleibens muss die Schule benachrichtig werden.Die Sicherheit geht immer vor, deshalb sollten Eltern sich ständig über die aktuellen Straßen-und Witterungsverhältnisse erkundigen und dann abwägend entscheiden.In Abstimmung mit der Schulaufsicht und den für die Schülerbeförderung zuständigen Trägern vor Ort können Schulen außerdem eigenständig entscheiden, ob es zur Gefahrenabwehr nötig ist, den Unterricht witterungsbedingt nicht stattfinden zu lassen. Eine solche Entscheidung wird den Eltern über die verabredeten Kommunikationswege weitergegeben. Grundsätzlich sollte in diesen Fällen, wenn es möglich und zumutbar ist, eine Notbetreuung gewährleistet werden.“

Für Freitag, den 18.02.2022 gilt also in Kelberg:

Sollten Sie sich unsicher sein, Ihr Kind zur Schule zu schicken und es lieber zu Hause belassen wollen, informieren Sie uns bitte über ihre Klassenleitungen. Es ist Ihre Entscheidung.

Der Unterricht endet für die Realschule plus um 11.25 Uhr und für die Grundschule um 12.05 Uhr, wie bereits angekündigt, wegen einer Personalversammlung in der Schule.

Zukünftig gilt ein durch die Ortsgemeinde Kelberg angeordnetes absolutes Halteverbot im Bereich der Schulstraße, Höhe alter Schulhof. Ich bitte um Beachtung der Beschilderung. Nötig wurde dies aufgrund der für unsere Grundschulkinder unübersichtlichen Situation geparkter PKW, die ein gesichertes Überqueren der Straße zum Teil unmöglich macht.

Die Winterferien, inklusive bewegliche Ferientage gehen vom 21.02.2022 bis einschließlich 1.März.

Ich wünsche Allen eine erholsame,coronafreie und achtsame Ferienzeit.

Johannes Philipp, Rektor

Orkanwarnung für den 17.02.2022- Sicherheit geht vor

Liebe Schulgemeinschaft!

Aufgrund der unsicheren Wetterlage und der Tatsache, dass wir nicht einschätzen können, wie stark der Orkan morgen unsere Schulregion treffen wird, findet am Donnerstag, den 17.02.2022 Onlineunterricht statt. Die Fachkollegen unterrichten ihre Klassen nach Plan, bzw. versorgen diese per Teams mit Material und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Eine Notbetreuung wird eingerichtet: „Wenn Sie absolut keine Möglichkeit haben ihre Kinder zu betreuen, melden Sie dies bitte den Klassenleitern!“

Johannes Philipp, Rektor

Anmeldung für die neuen Klassen 5 für das Schuljahr 2022/23

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Zeitraum vom 01.02.2022 bis 18.02.2022 findet die Anmeldung für die Klassen 5 des kommenden Schuljahres 2022/2023 statt.

Sollten Sie Ihr Kind (umliegende Grundschulen) anmelden wollen, vereinbaren Sie bitte aufgrund der aktuellen Vorgaben einen Termin – telefonisch in der Schule unter 02692/263 oder per Mail an tanja.kalweit@schulekelberg.de.

Zum Anmeldegespräch mit Ihrem Kind bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Impfpass des Kindes (Nachweis der Masernimpfung)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Anmeldebogen der Grundschule (liegt dem Halbjahreszeugnis bei)

Schüler*innen, die bereits die Grundschule in Kelberg besuchen, melden sich für die Klassenstufe 5 durch Abgabe des Anmeldebogens an. Hier muss kein Anmeldegespräch stattfinden. Gerne stehen wir aber auch hier für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Alle Schüler der neuen 5. Klassen beantragen Ihre Fahrkarten für den ÖPNV mittels folgendem Link, direkt bei der Kreisverwaltung:

https://formular-server.de/RLPkom_FS/findform?shortname=MPSISSYKVDAU3&formtecid=3&areashortname=dau

Die Schulgemeinschaft freut sich auf viele neue Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2022/2023.

T. Kalweit, Leitung der Orientierungsstufe

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am Nikolaustag fand auch in diesem Jahr traditionsgemäß der alljährliche Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Grund- und Realschule plus Kelberg statt.

Hierbei traten die im Vorfeld im Klassenentscheid ermittelten Leserinnen und Leser der Klassen 6a und 6b an einem spannenden Lesevormittag gegeneinander an und stellten unter Beweis, dass das Lesen trotz Digitalisierung und neuer Medien noch immer einen hohen Stellenwert im Leben der Jugendlichen hat. 

Die Schüler*innen nahmen das Publikum und die Jury mit auf eine abenteuerliche Lesereise, die von den brandneuen Geschichten aus Gregs Tagebuch bis hin zu traditionellen Hotzenplotz-Geschichten reichte.

Diesjähriger Sieger des Wettbewerbs wurde Leonard Schomisch (Klasse 6a), der nicht nur seinen selbstgewählten Textauszug aus Gregs Fußballgeschichten, sondern auch den von den Deutschlehrerinnen ausgewählten fremden Text am überzeugendsten darbot.

Wir danken allen Teilnehmer*innen für einen unterhaltsamen Lesevormittag und wünschen Leonard nur das Beste für weiteren Entscheide auf Kreisebene.

3. Schulbrief und Schreiben der Ministerin

2. Schulbrief2021/22

Schuljahresbeginn 2021/22

Liebe Schulgemeinschaft!

Ich begrüße Sie /Euch alle zum neuen Schuljahr!

Neues Jahr, neues Glück, normaler Ablauf?

Nach den verdienten Sommerferien hoffe ich, dass alle erholt sind, gesund und einigermaßen von den Unwettern verschont wurden, sowie mit großer Motivation, das neue Schuljahr angehen wollen.

Auch in diesem Schuljahr kann es sicherlich immer wieder Einschränkungen geben. Ich hoffe aber, dass die Schulgemeinschaft, wie im vergangenen Jahr auch, von schweren Erkrankungen verschont bleiben wird..

Wenn alle Rücksicht nehmen und sich weiterhin diszipliniert verhalten, kann auch dieses Schuljahr sinnvoll für alle Schüler*innen sein.

Anbei der 1. Schulbrief und der aktuelle Hygieneplan für Schulen in RlP sowie das Inormationsblatt zum Umgang mit Erkältungskrankheiten:

Schulbuchausleihe- Ausgabezeiten

Die Ausgabe der Schulbücher erfolgt für die Grundschule Kelberg (und Uersfeld)

am 26.08.2021 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

am 27.08.2021 von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

im Raum 105

der Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg.

Betreten Sie bitte das Gebäude über den kleinen (alten) Schulhof, gegenüber der Kreissparkasse

Die Ausgabe der schulbücher Realschule plus erfolgt an den ersten beiden Schultagen, zusammen mit den Klassenleitern.

Bitte bringen Sie den Abholschein mit!

Freiwilliges Soziales Jahr- Noch 1 Freiwillige(r)* gesucht

Mach ein Freiwilliges Soziales Jahr in der
Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg
Abteilung Grundschule

Die Grund- und Realschule plus sucht für das Schuljahr 2021/2022 noch einen* Freiwilligen* (m/w/d).

Im neuen Schuljahr besuchen ca. 170 Kinder die Abteilung Grundschule. Jedes dritte Grundschulkind wird auch die Ganztagsschule in Anspruch nehmen.

Wir suchen eine aufgeschlossene Person, die Freude an der Arbeit mit Kindern hat und darüber nachdenkt, eine pädagogische Ausbildung zu machen (Erzieher*in, Studium der (Sozial-)Pädagogik usw.). Ebenso möglich ist es auch ein Anerkennungsjahr als ErzieherIn* durchzuführen.

Abwechslungsreiche Aufgaben:
Unterstützung des Teams der Grund- und Realschule plus insbesondere bei der Betreuung der sechs- bis zehnjährigen Kinder im Bereich der Ganztagsbetreuung, aber auch Unterstützung der GrundschullehrerInnen* im schulischen Vormittag.
Im Laufe des Jahres gesteuerte und durch LehrerInnen* betreute Übernahme von zunehmender Verantwortung bei der:

  • Mittagessensbetreuung (Einhalten von Regeln einüben und gemeinsames Essen)- Spielzeiten, Ruhezeiten beaufsichtigen und begleiten
  • Begleitung von AGs, sowie eigene Planung und Durchführung einer AG,
  • Begleitung der Kinder zur Bushaltestelle,
  • Übernahme von kleineren organisatorischen Aufgaben (zum Beispiel Anwesenheiten kontrollieren, oder Unterstützung der Kinder bei Ordnung und Hygiene usw.)
  • Teilnahme und Beteiligung (gerne auch mit neuen Vorschlägen zur Gestaltung der GTS) an den wöchentlichen Besprechungen der Grundschule

Arbeitszeit:
Montag bis Donnerstag
8.00   bis   16.00 Uhr

Freitag
08.00 bis 13.10 Uhr

Wenn Du/ Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen und schönen Arbeit haben, dann einfach bewerben unter sekretariat(at)schulekelberg.de, Johannes.Philipp(at)schulekelberg.de, bzw. mit Angabe der Schule beim Träger der Maßnahme : https://www.fsj-ganztagsschule.de Bewerbungsformular: https://www.fsj-ganztagsschule.de/2021/03/03/jetzt-bewerben-2

Wir freuen uns auf dich/ auf Sie!

16. Schulbrief 2021

Liebe Schulgemeinschaft ! Anbei der 16. Schulbrief sowie ein Hinweis zur Sommerschule2021

15.Schulbrief zu den Änderungen ab 21.Juni 2021

14. Schulbrief

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Anbei der 14. Schulbrief:

Neues Vorgehen nach den Pfingstferien

Liebe Schulgemeinschaft!

Anbei das neue Elternschreiben der Ministerin zum Vorgehen ab nächster Woche (7- 11.Juni 2021):

Zunächst bleibt es in der Woche 7. – 11. Juni beim Wechselunterricht und der Notbetreuung (inklusive Notbetreuung in der Ganztagsschule) wie zuvor beschrieben.

Ab dem 14. Juni sollen alle SchülerInnen* wieder zur Schule kommen- Präsenzpflicht.

Die Maskenpflicht und die weiteren Vorgaben (Abstände einhalten, Hygienevorgaben, Lüftungskonzept, zugewiesene Plätze und Eingänge der Schulklassen auf den Schulhöfen, Feste Sitzpläne in den Klassenräumen und in den Kursen) bleiben bestehen.
Neu ist, dass der Abstand beim Testen nicht 3 m, sondern 1,50 m beträgt und laut Darstellung des Ministeriums, nach Empfehlung der Experten der Universitätsmedizin Mainz, dies als Sicherheitsabstand ausreiche, in gut belüfteten Räumen:

Auszug aus dem Schreiben Einsatz von Antigen Selbsttests an Schulen in Rheinland-Pfalz,gültig ab14. Juni 2021

Sitznachbarn ziehen dabei nicht gleichzeitig die Masken zur Testung ab. Die Maskenpflicht bleibt selbstverständlich für alle an der Schule bestehen. Am 14.06.21 beginnt also der Präsenzunterricht für Alle und ab dem 21.06.2021 die Ganztagsschule in bekannter Form.

Ich hoffe, dass sich weiterhin alle an die vorgegebenen Regelungen halten, da bisher die Schulgemeinschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Pandemie gut bewältigt hat. Es wäre fahrlässig, jetzt unvorsichtig zu werden, da es uns wichtig ist endlich wieder alle SchülerInnen* in der Präsenz unterrichten zu können.

Auf der Homepage finden Sie die neuen Schulbuchlisten Schulbuchlisten 2021/22 für das kommende Schuljahr 2021/22 und alle relevanten Formulare sowie Hinweise. Nutzen Sie bitte die Möglichkeit zur Ganztagsschule (Grundschule und melden sie Ihr Kind für das kommende Schuljahr rasch an. Für den Bereich der GTS- Angebote zur Realschule plus werden wir, wie in den Vorjahren, in den Sommerferien die Kurse zur Wahl freischalten. Geplant ist ein verstärktes Fördern in den Hauptfächern, aber auch weitere Angebote (außerschulische Partner).

Die Bauarbeiten zum Digitalpakt haben begonnen und die ersten Kabel sind bereits verlegt. Ebenso wurde die Schulwiese neu eingezäunt und es wurden neue Sicherungen auf dem Schulhof errichtet. Die Baugerüste wurden abgebaut, sodass der Schulhof komplett wieder nutzbar ist. Es geht voran- gut so.

Ich wünsche nun allen noch sonnige freie Tage,

Johannes Philipp

Schreiben von Ministerin Hubig zum Vorgehen nach den Pfingstferien

Liebe Schulgemeinschaft!

Anbei ein erneutes Schreiben der Ministerin zum weiteren Vorgehen nach den Pfingstferien.

Zunächst soll bis zum 18. Juni 2021 der Wechselunterricht, inklusive Notbetreuung fortgesetzt werden und dann in einem weiteren Schritt ab dem 21. Juni 2021 wieder Präsenzunterricht für alle SchülerInnen* stattfinden. Alle Schritte sind natürlich immer abhängig von der Inzidenzzahl in einem Landkreis und der damit verbundenen „Bundesnotbremse“.

Die Pfingstferien, inklusive Fronleichnam und anschließenden beweglichen Ferientag dauern vom 24. Mai bis zum 6. Juni. Am 7. Juni ist wieder Unterricht (Wechselunterricht, im entsprechenden Rhythmus- Gruppe A anwesend).

Am 7. Juni (Kita Müllenbach) und am 8.Juni (Kita Kelberg) begrüßen wir die Eltern unserer zukünftigen ABC- Schützen zum Elterncafe auf der Schulwiese ( bei Regen in der Hochkelberghalle). Wir hoffen, dass die Inzidenzzahlen alle Planungen zulassen.

Ab den Pfingstferien beginnen die ersten Arbeiten zum Digitalpakt in der Schule (Elektro- und Netzverkabelungen erneuern). Die Schule selbst ist schon ans Glasfasernetz angeschlossen, aber die Leitungen im Gebäude müssen hier ab diesem Zeitpunkt erneuert werden, um es auch komplett nutzbar zu machen.

Ich wünsche allen erholsame Tage vor dem Endspurt ins Schuljahr und hoffe, die Inzidenzzahlen entwickeln sich so, dass wir wirklich ab dem 21.Juni wieder alle SchülerInnen* hier begrüßen können.

Johannes Philipp

13. Schulbrief

Anbei das Schulschreiben mit dem Ergebnis der Abfrage der Zuständigen Gremien aus Schülervertreter*innen, Eltern- und Lehrervertreter*innen, mit der Bitte um Beachtung

Verpflichtende Tests an Schulen- Schreiben der Ministerin

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Anbei ein Schreiben der Ministerin zur anstehenden Testpflicht für alle Schüler*innen und Lehrer*innen ab der nächsten Woche.

Wir werden wie bisher auch 2x wöchentlich in der Schule testen. Natürlich können Sie auch ein offizielles Testzentrum aufsuchen (s. Schreiben).

Schüler*innen und Kolleg*innen dürfen dementsprechend auch nur am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn die Testung durchgeführt wurde. Schüler*innen, die eine Teilnahme ablehnen, oder keinen Testnachweis erbringen, der nicht älter als 24 h ist (s. Schreiben) , müssen dann wieder von den Eltern abgeholt werden. Ich bitte um Beachtung des Schreibens.

Mit freundlichen Grüßen,

Johannes Philipp

Schulschreiben der Ministerin zu Ostern und zu den geplanten Schnelltests

Wechselunterricht ab 8.3.2021, bzw 15. 3.2021

Liebe Schulgemeinschaft!

Anbei ergänzend zum Wechselunterricht in der Grundschule, das Schreiben der Ministerin zu den inzidenzabhängigen, geplanten teilweisen Öffnungen der Schulen, sowie ein Schreiben zu den geplanten Abläufen bei uns in Kelberg, als beabsichtigte Umsetzung

Mit dem Wechselunterricht kann auch wieder das Essen bestellt werden

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Da ab der nächsten Woche der Wechselunterricht und natürlich auch für die Kinder im Wechselunterricht der Ganztag angeboten wird, inklusive der Arbeitsgemeinschaften, in den erlaubten Formen (ebenso für die Ganztagskinder in der Notbetreuung), kann auch wieder das Essen bestellt werden.

Bitte nutzen Sie das Angebot, um zu versuchen allmählich wieder einen Rhythmus für die Kinder zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen, Johannes Philipp, Rektor

Wechselunterricht für die Klassen 1-4 ab dem 22.Februar und weiterhin Fernunterricht für die Klassen 5-10

Liebe Schulgemeinschaft!

Wie Sie bereits in der Presse hören konnten, startet die Grundschule am 22. Februar in den Wechselunterricht, bei uns den wöchentlichen Wechselunterricht. Ihre Klassenleiter haben dazu bereits im Vorfeld zusammen mit Ihnen die Gruppen abgefragt und eingeteilt. Wichtig ist, dass die Präsenzpflicht dann für den Wechselunterricht gilt, so wie es schon zuvor geplant war.

Die Klassen 5-10 verbleiben zunächst noch im Fernunterricht. Die Notbetreuung, als hauptsächlich rein beaufsichtigende Notbetreuung, bleibt für die Klassen 5-7 bestehen, auch für die Kinder der Wechselgruppe A/B der Klassen 1-4, bei denen absolut keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht.

Wir bitten Sie die Notbetreuung weiterhin auch nur im Notfall in Anspruch zu nehmen, da die Kolleg*innen im Präsenzunterricht der Grundschule, oder Fernunterricht der Klassen 5-10 gebunden sind.

Auch die Ganztagsschule für die Klassen 1-4 und die Ganztagskinder der Notbetreuung, bleibt weiterhin, wie bisher geregelt, bestehen, so dass Sie planen können. Die Notbetreuung wird auch am Aschermittwoch wieder starten. Hierzu wurde bereits darauf hingewiesen und abgefragt.

Die Kinder im Präsenzunterricht ab dem 22.Februar (Gruppe A, Gruppe B) sind verpflichtet Masken zu tragen– Atteste gelten weiterhin- hier haben Klassenleitungen bereits mit den bekannten Fällen Kontakt aufgenommen.

Natürlich ist es weiterhin erlaubt die sogenannte Alltagsmaske zu tragen, aber empfohlen werden die medizinischen OP-Masken. Hier ist auch das Atmen oft besser möglich. Auch für die Lehre*innen ist es leichter ersichtlich, die Kinder zum Wechsel der Maske anzuraten.

Wir empfehlen und bitten Sie, dass die Kinder OP-Masken tragen, da wir so lange wie möglich so viele Kinder wie möglich, nach den Regelungen zu Abständen, in Präsenz beschulen können wollen.

Für den (Not-)Fall, dass hier ein Engpass entsteht, hat uns auch der Förderverein großzügig mit OP-Masken bereits unterstützt. Danke dafür!

Auch wir Lehrer*innen sind natürlich verpflichtet Masken zu tragen, sodass für Alle auch Maskenpausen ermöglicht werden. Die Kolleg*innen werden dies in pädagogischer Verantwortung, neben dem regelmäßigen Lüften natürlich umsetzen. Als Untesrtützung dazu hat der Schulträger CO2- Messgeräte für alle Klassenräume angeschafft.

Anbei das Schreiben der Ministerin zu den Beschlüssen von gestern:

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern nun erholsame bewegliche Ferientage, ohne Computer, mit viel frischer Luft und der Hoffnung, dass alle gesund bleiben,

Johannes Philipp, Rektor

Anmeldung der neuen Klassen 5 für das Schuljahr 2021/2022

an der Realschule plus Kelberg

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Zeitraum vom 01.02.2021 bis 26.02.2021 findet die Anmeldung für die Klassen 5 des kommenden Schuljahres 2021/2022 statt.

Sollten Sie Ihr Kind (umliegende Grundschule) anmelden wollen, vereinbaren Sie bitte aufgrund der aktuellen Vorgaben einen Termin – telefonisch in der Schule unter 02692/263 oder per Mail an tanja.kalweit@schulekelberg.de (Leitung der Orientierungsstufe).

Zum Anmeldegespräch mit Ihrem Kind bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Impfpass des Kindes (Nachweis der Masernimpfung)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Anmeldebogen der Grundschule (liegt dem Halbjahreszeugnis bei)

Schüler*innen, die bereits die Grundschule in Kelberg besuchen, melden sich für die Klassenstufe 5 durch Abgabe des Anmeldebogens an. Hier muss kein Anmeldegespräch stattfinden. Es ist aber auf Wunsch möglich.

Was noch wichtig ist:

Weitere wichtige Hinweise und Downloads finden Sie hier:

https://schulekelberg.de/?wpdmpro=schulbuchlisten-201718

Fahrkarten online beantragen:

Sie werden später zu den Seiten der Kreisverwaltung weitergeleitet

Die Schulgemeinschaft freut sich auf viele neue Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2021/2022.

T. Kalweit,

Leitung der Orientierungsstufe

LRS-Konzept-Förderung

LRS-Förderung

Das sind wir- so geht es in Kelberg

Klick(en) (Sie) mal auf das Wappen

Unsere Schule im Aufbau

2020- Imagefilm- „Flora on Tour“ gewährt euch einen ersten Eindruck unserer Schule

Kelberg-Imagefilm 2019

2020er- Neuaflage befindet sich in der Phase der Produktion…<<<<<<KLICK

Wohlfühlen,lernen,arbeiten….auch ein guter Platz zum Mensch sein dürfen

Spende des DRK an den Förderverein- Ukrainehilfe

Der Förderverein der Grund- und Realschule plus hat in den sozialen Netzen zu Spenden für Flüchtlingskinder aus der Ukraine aufgerufen.

Dem Wunsch ist der DRK Ortsverein Kelberg gefolgt und hat eine großzügige Spende von 500 € an den Förderverein der Grund- und Realschule Plus übergeben. Mit diesem Geld möchte der DRK-Ortsverein gezielt den Flüchtlingskinder aus der Ukraine hier vor Ort in der Schule helfen. Gedacht ist der zweckbestimmte Betrag für die Anschaffung von Schulbedarf, Einkaufsgutscheinen und einem Besuch der Kinder in einem regionalen Tierpark.

Gleichzeitig möchte das örtliche DRK in Kelberg wieder eine Jugendrotkreuzgruppe aktivieren. Kindern und Jugendlichen sollen Möglichkeiten geboten werden, die DRK-Arbeit vor Ort aber auch regional und überregional kennen zu lernen. Neben einem Schulungsraum in der Rettungswache Kelberg stehen ein 9-sitzer-Bus sowie ein geschlossener Anhänger mit Mannschaftszelt und Campingausrüstung zur Verfügung. Mit Spiel und Spaß wollen die Aktiven vom DRK Ortsverein Kelberg Basiswissen der Erste Hilfe vermitteln. Als Ziele können die erlernten Fähigkeiten im weiteren Verlauf bei Wettbewerben mit anderen Jugendrotkreuzlern unter Beweis gestellt werden. Zudem sollen soziale Kompetenzen erworben werden, die für den weiteren Lebensweg oder bei der beruflichen Orientierung hilfreich sein können. Auch wollen wir Flüchtlingskindern Möglichkeiten bieten, sich in ihrer neuen Heimat zu integrieren, so der Vorsitzende Karl Heinz Sicken vom Ortsverein.

Interessierte Kinder und Jugendliche können sich gerne beim Vorsitzenden des DRK-Ortsverein telefonisch 02692 8922 oder per Mail kh.sicken@gmx.net in den nächsten Wochen melden.

Gezielt werden dann alle interessierten Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern zu einem Informationsgespräch im April eingeladen.

Herr Philipp, Schuleiter der Realschule Plus begrüßt auch eine intensive Zusammenarbeit zwischen dem Lernort Schule und dem DRK-Ortsverein.

Herr Sicken, Frau Esau, Herr Philipp

Bei der Scheckübergabe war neben dem Schulleiter Herr Philipp weiterhin auch vom Förderverein Frau Esau als stellvertretende Vorsitzende, anwesend. Sie bedankte sich ganz herzlich beim DRK-Ortsverein-Kelberg für die großzügige Spende und versicherte, dass die Gelder wie gewünscht zielgerecht vor Ort eingesetzt werden.

6. Schulbrief

Berufsberatung

Herr Werker stellt sich vor

Hallo Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10,

mein Name ist Richard Werker. Ich bin der Berufsberater an Eurer Schule. Ich arbeite in der Agentur für Arbeit Gerolstein. Ihr findet mich entweder in meinem Büro in Gerolstein oder an den Sprechtagen in Eurer Schule in meinem Büro gegenüber von Frau Bischler, Eurer Schulsozialarbeiterin.

Für jeden von Euch endet irgendwann die Schule und Ihr stellt Euch die Frage, wie es weitergehen soll. Ausbildung? Beruf? Weiterführende Schule?

Ich gebe Infos zu Aufgaben und verschiedenen Anforderungen von Ausbildungsberufen. Wir können zusammen Alternativen erarbeiten und Eure Chancen auf dem Ausbildungsmarkt besprechen – und damit verbessern. Wenn Ihr noch nicht wisst, was Ihr werden wollt, können wir im Gespräch berufliche Perspektiven bilden oder einen Berufswahltest machen, bei dem einige Vorschläge zur Berufsausbildung nach Euren Fähigkeiten und Interessen erstellt werden.
 
Falls Ihr eine weiterführende Schule besuchen wollt, können wir über Zugangs-voraussetzungen und Möglichkeiten mit dem höheren Abschluss sprechen.

Habt Ihr schon einen Berufswunsch, dann kann ich Euch Adressen von freien Ausbildungsplätzen hier in der Region geben. Aber auch Tipps zu Euren Bewerbungsunterlagen gebe ich Euch gerne. So steigen Eure Chancen, am Ende der Schulzeit einen Ausbildungsvertrag in der Tasche zu haben! Ansonsten gibt es in der Agentur für Arbeit auch viele Info-Hefte über verschiedene Themen, die Ihr von mir erhalten könnt.

Falls Ihr meine Hilfe in Anspruch nehmen möchtet, meldet Euch entweder zur Sprechstunde in der Schule an (einfach ins Sekretariat gehen) oder vereinbart einen Termin in der Agentur für Arbeit Gerolstein oder auch hier in der Schule über E-Mail Trier.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder unter Tel. 0800 4 5555 00 (gebührenfrei).

Ich freue mich schon darauf, mit Euch gemeinsam Eure Zukunft zu planen und zu realisieren!

Richard Werker