Home » Konzept

Archiv der Kategorie: Konzept

Spendenaufruf Ukraine Flüchtlinge Kelberg

Förderverein der Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg

Insgesamt 6 Flüchtlingskinder wurden diese Woche in der GRS+ Schule in Kelberg angemeldet. Wie man sich vorstellen kann, fehlt es diesen Kindern und deren Familien an allem. Daher starten wir als Förderverein der Schule in Kelberg einen Spendenaufruf. Mit dem Geld werden wir den Familien benötigte Materialien für die Schule, aber auch Kleidung und weitere notwendigen Dinge zur Verfügung stellen. Wir garantieren dafür, dass jeder Euro bei den betroffenen Familien ankommt.

Spendenkonto Volksbank (Spendenquittung ab 200€)

DE85577615910606600000
Förderverein GRS+ Kelberg

oder mit Paypal (über Paypal keine Spendenquittung möglich) an

https://www.paypal.com/pools/c/8HWWMBAuDL

Busstreik vorrübergehend ausgesetzt

Infos finden Sie hier: https://www.vrt-info.de/verkehrsinfo

Berufsberatung

an der GRS plus St. Martin Kelberg

Hallo Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10,

mein Name ist Richard Werker. Ich bin der Berufsberater an Eurer Schule. Ich arbeite in der Agentur für Arbeit Gerolstein. Ihr findet mich entweder in meinem Büro in Gerolstein oder an den Sprechtagen in Eurer Schule in meinem Büro gegenüber von Frau Bischler, Eurer Schulsozialarbeiterin.

Für jeden von Euch endet irgendwann die Schule und Ihr stellt Euch die Frage, wie es weitergehen soll. Ausbildung? Beruf? Weiterführende Schule?

Ich gebe Infos zu Aufgaben und verschiedenen Anforderungen von Ausbildungsberufen. Wir können zusammen Alternativen erarbeiten und Eure Chancen auf dem Ausbildungsmarkt besprechen – und damit verbessern. Wenn Ihr noch nicht wisst, was Ihr werden wollt, können wir im Gespräch berufliche Perspektiven bilden oder einen Berufswahltest machen, bei dem einige Vorschläge zur Berufsausbildung nach Euren Fähigkeiten und Interessen erstellt werden.
 
Falls Ihr eine weiterführende Schule besuchen wollt, können wir über Zugangs-voraussetzungen und Möglichkeiten mit dem höheren Abschluss sprechen.

Habt Ihr schon einen Berufswunsch, dann kann ich Euch Adressen von freien Ausbildungsplätzen hier in der Region geben. Aber auch Tipps zu Euren Bewerbungsunterlagen gebe ich Euch gerne. So steigen Eure Chancen, am Ende der Schulzeit einen Ausbildungsvertrag in der Tasche zu haben! Ansonsten gibt es in der Agentur für Arbeit auch viele Info-Hefte über verschiedene Themen, die Ihr von mir erhalten könnt.

Falls Ihr meine Hilfe in Anspruch nehmen möchtet, meldet Euch entweder zur Sprechstunde in der Schule an (einfach ins Sekretariat gehen) oder vereinbart einen Termin in der Agentur für Arbeit Gerolstein oder auch hier in der Schule über E-Mail Trier.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder unter Tel. 0800 4 5555 00 (gebührenfrei).

Ich freue mich schon darauf, mit Euch gemeinsam Eure Zukunft zu planen und zu realisieren!

Richard Werker

Informationen zu den Bildungswegen und zum Besuch unserer Realschule plus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 4, nicht nur unserer Grundschule,


neben dem Angebot eines Schnuppertages für Ihr Kind an unserer Schule, möchten wir es nicht versäumen, auch Sie als Eltern über die Bildungswege und Möglichkeiten der Realschule plus Kelberg zu informieren.
Daher laden wir Sie recht herzlich zu einem Informationsabend am Dienstag, 23.11.2021 um 19.00 Uhr in die Räumlichkeiten der GRSplus Kelberg ein. Bitte nutzen Sie den Lehrer-/Besuchereingang und folgen dann den entsprechenden Beschilderungen.

Aufgrund der derzeit gültigen Vorgaben findet die Veranstaltung unter den 3-G-Maßnahmen statt, sodass Sie bitte ein entsprechendes Dokument vorzeigen müssen.

Schuljahresbeginn 2021/22

Liebe Schulgemeinschaft!

Ich begrüße Sie /Euch alle zum neuen Schuljahr!

Neues Jahr, neues Glück, normaler Ablauf?

Nach den verdienten Sommerferien hoffe ich, dass alle erholt sind, gesund und einigermaßen von den Unwettern verschont wurden, sowie mit großer Motivation, das neue Schuljahr angehen wollen.

Auch in diesem Schuljahr kann es sicherlich immer wieder Einschränkungen geben. Ich hoffe aber, dass die Schulgemeinschaft, wie im vergangenen Jahr auch, von schweren Erkrankungen verschont bleiben wird..

Wenn alle Rücksicht nehmen und sich weiterhin diszipliniert verhalten, kann auch dieses Schuljahr sinnvoll für alle Schüler*innen sein.

Anbei der 1. Schulbrief und der aktuelle Hygieneplan für Schulen in RlP sowie das Inormationsblatt zum Umgang mit Erkältungskrankheiten:

Freiwilliges Soziales Jahr- Noch 1 Freiwillige(r)* gesucht

Mach ein Freiwilliges Soziales Jahr in der
Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg
Abteilung Grundschule

Die Grund- und Realschule plus sucht für das Schuljahr 2021/2022 noch einen* Freiwilligen* (m/w/d).

Im neuen Schuljahr besuchen ca. 170 Kinder die Abteilung Grundschule. Jedes dritte Grundschulkind wird auch die Ganztagsschule in Anspruch nehmen.

Wir suchen eine aufgeschlossene Person, die Freude an der Arbeit mit Kindern hat und darüber nachdenkt, eine pädagogische Ausbildung zu machen (Erzieher*in, Studium der (Sozial-)Pädagogik usw.). Ebenso möglich ist es auch ein Anerkennungsjahr als ErzieherIn* durchzuführen.

Abwechslungsreiche Aufgaben:
Unterstützung des Teams der Grund- und Realschule plus insbesondere bei der Betreuung der sechs- bis zehnjährigen Kinder im Bereich der Ganztagsbetreuung, aber auch Unterstützung der GrundschullehrerInnen* im schulischen Vormittag.
Im Laufe des Jahres gesteuerte und durch LehrerInnen* betreute Übernahme von zunehmender Verantwortung bei der:

  • Mittagessensbetreuung (Einhalten von Regeln einüben und gemeinsames Essen)- Spielzeiten, Ruhezeiten beaufsichtigen und begleiten
  • Begleitung von AGs, sowie eigene Planung und Durchführung einer AG,
  • Begleitung der Kinder zur Bushaltestelle,
  • Übernahme von kleineren organisatorischen Aufgaben (zum Beispiel Anwesenheiten kontrollieren, oder Unterstützung der Kinder bei Ordnung und Hygiene usw.)
  • Teilnahme und Beteiligung (gerne auch mit neuen Vorschlägen zur Gestaltung der GTS) an den wöchentlichen Besprechungen der Grundschule

Arbeitszeit:
Montag bis Donnerstag
8.00   bis   16.00 Uhr

Freitag
08.00 bis 13.10 Uhr

Wenn Du/ Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen und schönen Arbeit haben, dann einfach bewerben unter sekretariat(at)schulekelberg.de, Johannes.Philipp(at)schulekelberg.de, bzw. mit Angabe der Schule beim Träger der Maßnahme : https://www.fsj-ganztagsschule.de Bewerbungsformular: https://www.fsj-ganztagsschule.de/2021/03/03/jetzt-bewerben-2

Wir freuen uns auf dich/ auf Sie!

16. Schulbrief 2021

Liebe Schulgemeinschaft ! Anbei der 16. Schulbrief sowie ein Hinweis zur Sommerschule2021

15.Schulbrief zu den Änderungen ab 21.Juni 2021

Schulschreiben der Ministerin zu Ostern und zu den geplanten Schnelltests

Wechselunterricht für die Klassen 1-4 ab dem 22.Februar und weiterhin Fernunterricht für die Klassen 5-10

Liebe Schulgemeinschaft!

Wie Sie bereits in der Presse hören konnten, startet die Grundschule am 22. Februar in den Wechselunterricht, bei uns den wöchentlichen Wechselunterricht. Ihre Klassenleiter haben dazu bereits im Vorfeld zusammen mit Ihnen die Gruppen abgefragt und eingeteilt. Wichtig ist, dass die Präsenzpflicht dann für den Wechselunterricht gilt, so wie es schon zuvor geplant war.

Die Klassen 5-10 verbleiben zunächst noch im Fernunterricht. Die Notbetreuung, als hauptsächlich rein beaufsichtigende Notbetreuung, bleibt für die Klassen 5-7 bestehen, auch für die Kinder der Wechselgruppe A/B der Klassen 1-4, bei denen absolut keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht.

Wir bitten Sie die Notbetreuung weiterhin auch nur im Notfall in Anspruch zu nehmen, da die Kolleg*innen im Präsenzunterricht der Grundschule, oder Fernunterricht der Klassen 5-10 gebunden sind.

Auch die Ganztagsschule für die Klassen 1-4 und die Ganztagskinder der Notbetreuung, bleibt weiterhin, wie bisher geregelt, bestehen, so dass Sie planen können. Die Notbetreuung wird auch am Aschermittwoch wieder starten. Hierzu wurde bereits darauf hingewiesen und abgefragt.

Die Kinder im Präsenzunterricht ab dem 22.Februar (Gruppe A, Gruppe B) sind verpflichtet Masken zu tragen– Atteste gelten weiterhin- hier haben Klassenleitungen bereits mit den bekannten Fällen Kontakt aufgenommen.

Natürlich ist es weiterhin erlaubt die sogenannte Alltagsmaske zu tragen, aber empfohlen werden die medizinischen OP-Masken. Hier ist auch das Atmen oft besser möglich. Auch für die Lehre*innen ist es leichter ersichtlich, die Kinder zum Wechsel der Maske anzuraten.

Wir empfehlen und bitten Sie, dass die Kinder OP-Masken tragen, da wir so lange wie möglich so viele Kinder wie möglich, nach den Regelungen zu Abständen, in Präsenz beschulen können wollen.

Für den (Not-)Fall, dass hier ein Engpass entsteht, hat uns auch der Förderverein großzügig mit OP-Masken bereits unterstützt. Danke dafür!

Auch wir Lehrer*innen sind natürlich verpflichtet Masken zu tragen, sodass für Alle auch Maskenpausen ermöglicht werden. Die Kolleg*innen werden dies in pädagogischer Verantwortung, neben dem regelmäßigen Lüften natürlich umsetzen. Als Untesrtützung dazu hat der Schulträger CO2- Messgeräte für alle Klassenräume angeschafft.

Anbei das Schreiben der Ministerin zu den Beschlüssen von gestern:

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern nun erholsame bewegliche Ferientage, ohne Computer, mit viel frischer Luft und der Hoffnung, dass alle gesund bleiben,

Johannes Philipp, Rektor