Home » Schulbriefe

Archiv der Kategorie: Schulbriefe

Infektionsschutz-und Hygienemaßnahmen an Schulen ab 2. Mai 2022

Schreiben des Ministeriums zur Kenntnisnahme

Engel für ukrainische Flüchtlingsfamilien

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 10R1 sind, wie alle anderen Schüler der GRS+ St. Martin Kelberg, von dem Krieg in der Ukraine schwer ergriffen und fühlen mit den ukrainischen Mitbürgern. Daher haben beide Klassen die Idee ihrer Klassenlehrerin, Flüchtlingen aus der Ukraine mit einer Spende zu helfen, tatkräftig unterstützt. Die Klasse 10R1 hat knapp 500 kleine Perlenengel gebastelt. Diese wurden am 01. April von Kindern aus beiden Klassen auf dem Edeka-Parkplatz in Kelberg verkauft. Trotz der widrigen Witterung und einem wirklich kalten Wind, waren die Kinder mit sehr viel Eifer beim Verkaufen dabei.
Besonders erfreut sind alle Schülerinnen und Schüler über die Spendensumme von 1320 €. Diese Summe wurde dem Förderverein der Schule übergeben, der ukrainische Kinder, die im Einzugsgebiet der Schule wohnen, unterstützt.
Ganz herzlich bedanken möchten sich die beiden Klassen bei allen, die diese Aktion unterstützt haben! (Melanie Peters)

Toll gemacht Kinder! Wahnsinn!

Neuer Hygieneplan und Elternschreiben der Ministerin- 7. Schulbrief

6. Schulbrief

Spendenaufruf Ukraine Flüchtlinge Kelberg

Förderverein der Grund- und Realschule plus St. Martin Kelberg

Insgesamt 6 Flüchtlingskinder wurden diese Woche in der GRS+ Schule in Kelberg angemeldet. Wie man sich vorstellen kann, fehlt es diesen Kindern und deren Familien an allem. Daher starten wir als Förderverein der Schule in Kelberg einen Spendenaufruf. Mit dem Geld werden wir den Familien benötigte Materialien für die Schule, aber auch Kleidung und weitere notwendigen Dinge zur Verfügung stellen. Wir garantieren dafür, dass jeder Euro bei den betroffenen Familien ankommt.

Spendenkonto Volksbank (Spendenquittung ab 200€)

DE85577615910606600000
Förderverein GRS+ Kelberg

oder mit Paypal (über Paypal keine Spendenquittung möglich) an

https://www.paypal.com/pools/c/8HWWMBAuDL

16. Hygieneplan für Rheinland- Pfalz – und Ukraine- Flüchtlingskinder

Liebe Schulgemeinschaft!

Ab dem 14. März entfällt, laut 16. Hygieneplan, die Maskenpflicht für die Grundschulabteilung am Platz, während des Unterrichts.

Weiterhin sollen die Kinder dennoch die Maske im Gebäude tragen, beispielsweise beim Raumwechsel oder beim Gang zur Toilette. Im Bereich der Grundschule müssen die Kinder beim gemeinsamen Frühstück nicht mehr den Mindestabstand einhalten, aber in der Kantine.

Gerne dürfen die Kinder auch die Masken weiterhin im Unterricht tragen, die Inefktionszahlen sind ja nicht gerade besser geworden.

Weiterhin gelten die bisher bekannten Lüftungsregelungen, Abstands- und Hygienereglungen (Hände waschen, desinfizieren usw.).

Die Maskenpflicht für die SchülerInnen* der Realschule plus- Abteilung bleibt weiterhin bestehen, außer im Sport- und Musikunterricht und im Freien! Diese Regelung ist zunächst um zwei weitere Wochen (2.April 2022) verlängert worden. Ich bitte um Beachtung!

Getestet wird weiterhin nach den bisherigen Regelungen, allerdings nur 2x-wöchentlich.

Änderungen teilen wir rechtzeitig mit!

Ukrainekonflikt

Im Verlaufe der letzten Woche sind bereits die ersten sechs Kinder aus der Ukraine mit ihren Müttern angekommen und werden auch schon zum Teil in den Klassen aufgefangen. In der Elternschaft unserer Schule herrscht eine große Hilfsbereitschaft, auch und besonders bei den SchülerInnen*.

Damit nicht unnötig Dinge gespendet werden, sondern gezielt geholfen wird, haben wir uns auch mit dem Förderverein darauf verständigt, dass wir dann über den Förderverein und auch über die Klassen eine Mitteilung herausgeben, was wirklich benötigt wird. Ich bitte hier um Verständnis. Der Förderverein wird auch die Möglichkeit der Spende (ganz allgemein) anbieten.

Wichtig ist es, dass die Kinder und ihre Mütter Anschluss finden und nicht isoliert sind. Sie wünschen sich auch Kontakt, besonders für die Kinder (gemeinsames Spielen, was gemeinsam unternehmen).

Es ist schön zu sehen, dass viele Kinder in der Schule noch russisch sprechen, oder auch zum Teil verstehen und schon dabei sind, die ukrainischen Kinder zu integrieren.

Ich wünsche allen friedliche und gesunde Tage

Am 18.02.2022 findet Unterricht grundsätzlich vor Ort statt

Liebe Schulgemeinschaft!

Bisher liegt, laut DWD keine Unwetterwarnung für Freitag, den 18.02.2022, für den Raum Kelberg von 8- 13 Uhr vor (Stand 17.02.2022, 16.55 Uhr). Dennoch bleibt die Wetterlage stürmisch. Hier können Sie sich über den aktuellen Stand jederzeit informieren.

https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen/warnWetter_node.html?ort=Kelberg (Quelle DWD)

Im Allgemeinen gilt bei unsicherer Wetterlage der Inhalt der Pressemitteilung des Ministeriums vom 16.02.2022:

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. … Im Fall des Fernbleibens muss die Schule benachrichtig werden.Die Sicherheit geht immer vor, deshalb sollten Eltern sich ständig über die aktuellen Straßen-und Witterungsverhältnisse erkundigen und dann abwägend entscheiden.In Abstimmung mit der Schulaufsicht und den für die Schülerbeförderung zuständigen Trägern vor Ort können Schulen außerdem eigenständig entscheiden, ob es zur Gefahrenabwehr nötig ist, den Unterricht witterungsbedingt nicht stattfinden zu lassen. Eine solche Entscheidung wird den Eltern über die verabredeten Kommunikationswege weitergegeben. Grundsätzlich sollte in diesen Fällen, wenn es möglich und zumutbar ist, eine Notbetreuung gewährleistet werden.“

Für Freitag, den 18.02.2022 gilt also in Kelberg:

Sollten Sie sich unsicher sein, Ihr Kind zur Schule zu schicken und es lieber zu Hause belassen wollen, informieren Sie uns bitte über ihre Klassenleitungen. Es ist Ihre Entscheidung.

Der Unterricht endet für die Realschule plus um 11.25 Uhr und für die Grundschule um 12.05 Uhr, wie bereits angekündigt, wegen einer Personalversammlung in der Schule.

Zukünftig gilt ein durch die Ortsgemeinde Kelberg angeordnetes absolutes Halteverbot im Bereich der Schulstraße, Höhe alter Schulhof. Ich bitte um Beachtung der Beschilderung. Nötig wurde dies aufgrund der für unsere Grundschulkinder unübersichtlichen Situation geparkter PKW, die ein gesichertes Überqueren der Straße zum Teil unmöglich macht.

Die Winterferien, inklusive bewegliche Ferientage gehen vom 21.02.2022 bis einschließlich 1.März.

Ich wünsche Allen eine erholsame,coronafreie und achtsame Ferienzeit.

Johannes Philipp, Rektor

5.Schulbrief

4. Schulbrief, Testkonzept des Landes und 14. Hygieneplan für Schulen

Alle Infos zum Bereich Coroana, Schulen in Rlp finden Sie unter:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/schule/dokumente-schule/

3. Schulbrief und Schreiben der Ministerin