Wechselunterricht für die Klassen 1-4 ab dem 22.Februar und weiterhin Fernunterricht für die Klassen 5-10

11. Februar 2021 0 Comments

Liebe Schulgemeinschaft!

Wie Sie bereits in der Presse hören konnten, startet die Grundschule am 22. Februar in den Wechselunterricht, bei uns den wöchentlichen Wechselunterricht. Ihre Klassenleiter haben dazu bereits im Vorfeld zusammen mit Ihnen die Gruppen abgefragt und eingeteilt. Wichtig ist, dass die Präsenzpflicht dann für den Wechselunterricht gilt, so wie es schon zuvor geplant war.

Die Klassen 5-10 verbleiben zunächst noch im Fernunterricht. Die Notbetreuung, als hauptsächlich rein beaufsichtigende Notbetreuung, bleibt für die Klassen 5-7 bestehen, auch für die Kinder der Wechselgruppe A/B der Klassen 1-4, bei denen absolut keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht.

Wir bitten Sie die Notbetreuung weiterhin auch nur im Notfall in Anspruch zu nehmen, da die Kolleg*innen im Präsenzunterricht der Grundschule, oder Fernunterricht der Klassen 5-10 gebunden sind.

Auch die Ganztagsschule für die Klassen 1-4 und die Ganztagskinder der Notbetreuung, bleibt weiterhin, wie bisher geregelt, bestehen, so dass Sie planen können. Die Notbetreuung wird auch am Aschermittwoch wieder starten. Hierzu wurde bereits darauf hingewiesen und abgefragt.

Die Kinder im Präsenzunterricht ab dem 22.Februar (Gruppe A, Gruppe B) sind verpflichtet Masken zu tragen– Atteste gelten weiterhin- hier haben Klassenleitungen bereits mit den bekannten Fällen Kontakt aufgenommen.

Natürlich ist es weiterhin erlaubt die sogenannte Alltagsmaske zu tragen, aber empfohlen werden die medizinischen OP-Masken. Hier ist auch das Atmen oft besser möglich. Auch für die Lehre*innen ist es leichter ersichtlich, die Kinder zum Wechsel der Maske anzuraten.

Wir empfehlen und bitten Sie, dass die Kinder OP-Masken tragen, da wir so lange wie möglich so viele Kinder wie möglich, nach den Regelungen zu Abständen, in Präsenz beschulen können wollen.

Für den (Not-)Fall, dass hier ein Engpass entsteht, hat uns auch der Förderverein großzügig mit OP-Masken bereits unterstützt. Danke dafür!

Auch wir Lehrer*innen sind natürlich verpflichtet Masken zu tragen, sodass für Alle auch Maskenpausen ermöglicht werden. Die Kolleg*innen werden dies in pädagogischer Verantwortung, neben dem regelmäßigen Lüften natürlich umsetzen. Als Untesrtützung dazu hat der Schulträger CO2- Messgeräte für alle Klassenräume angeschafft.

Anbei das Schreiben der Ministerin zu den Beschlüssen von gestern:

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern nun erholsame bewegliche Ferientage, ohne Computer, mit viel frischer Luft und der Hoffnung, dass alle gesund bleiben,

Johannes Philipp, Rektor