Home » Info » 16. Hygieneplan für Rheinland- Pfalz – und Ukraine- Flüchtlingskinder

16. Hygieneplan für Rheinland- Pfalz – und Ukraine- Flüchtlingskinder

Liebe Schulgemeinschaft!

Ab dem 14. März entfällt, laut 16. Hygieneplan, die Maskenpflicht für die Grundschulabteilung am Platz, während des Unterrichts.

Weiterhin sollen die Kinder dennoch die Maske im Gebäude tragen, beispielsweise beim Raumwechsel oder beim Gang zur Toilette. Im Bereich der Grundschule müssen die Kinder beim gemeinsamen Frühstück nicht mehr den Mindestabstand einhalten, aber in der Kantine.

Gerne dürfen die Kinder auch die Masken weiterhin im Unterricht tragen, die Inefktionszahlen sind ja nicht gerade besser geworden.

Weiterhin gelten die bisher bekannten Lüftungsregelungen, Abstands- und Hygienereglungen (Hände waschen, desinfizieren usw.).

Die Maskenpflicht für die SchülerInnen* der Realschule plus- Abteilung bleibt weiterhin bestehen, außer im Sport- und Musikunterricht und im Freien! Diese Regelung ist zunächst um zwei weitere Wochen (2.April 2022) verlängert worden. Ich bitte um Beachtung!

Getestet wird weiterhin nach den bisherigen Regelungen, allerdings nur 2x-wöchentlich.

Änderungen teilen wir rechtzeitig mit!

Ukrainekonflikt

Im Verlaufe der letzten Woche sind bereits die ersten sechs Kinder aus der Ukraine mit ihren Müttern angekommen und werden auch schon zum Teil in den Klassen aufgefangen. In der Elternschaft unserer Schule herrscht eine große Hilfsbereitschaft, auch und besonders bei den SchülerInnen*.

Damit nicht unnötig Dinge gespendet werden, sondern gezielt geholfen wird, haben wir uns auch mit dem Förderverein darauf verständigt, dass wir dann über den Förderverein und auch über die Klassen eine Mitteilung herausgeben, was wirklich benötigt wird. Ich bitte hier um Verständnis. Der Förderverein wird auch die Möglichkeit der Spende (ganz allgemein) anbieten.

Wichtig ist es, dass die Kinder und ihre Mütter Anschluss finden und nicht isoliert sind. Sie wünschen sich auch Kontakt, besonders für die Kinder (gemeinsames Spielen, was gemeinsam unternehmen).

Es ist schön zu sehen, dass viele Kinder in der Schule noch russisch sprechen, oder auch zum Teil verstehen und schon dabei sind, die ukrainischen Kinder zu integrieren.

Ich wünsche allen friedliche und gesunde Tage